Seramis Umtopfparty

In: Schnickschnack, geschrieben von pika

9 Apr 2013

paketinhaltAm vergangenen Samstag fand im Rahmen eines Whisprs-Projekts bei mir einen kleine Umtopfaktion statt. Dafür habe ich ein großes Paket mit Seramis-Produkten erhalten: 5x 2 kleine Gießanzeiger, Orchideen- und Grünpflanzennahrung, 7,5L Seramis Tongranulat, 2,5L Orchideen-Substrat und viele Informationen sowie eine Packung Celebrations. Darüberhinaus gab es Kaffee, Schokokuchen und Hefebrötchen, so dass für alle etwas dabei war.

vorher1Nach dem Essen wurde dann auch umgetopft und zwar Orchideen und einige Kräuter. Leider konnten nicht alle Problempflanzen mitgebracht werden, da es draußen einfach zu kalt war (der Frühling soll aber Gerüchten zufolge jetzt doch noch kommen). Aber so habe ich das restliche Granulat nachher den Gästen mitgegeben, die zuhause dann weiterumtopfen können. Die Kräuterpflanzen hatte ich beim Baumarkt gekauft, damit es genug “Material” zum Umtopfen gibt.

umtopfenDer Orchideendünger wird hoffentlich Hans, der mickrigen Orchidee einer Kollegin, zu neuer Büte verhelfen und der Grünpflanzendünger soll Sabrinas Grünlilien und Affenbrotbaum wieder auf die Beine ähm Wurzeln helfen. Bei Seramis findet man sowohl für “normale” Pflanzen als auch für Orchideen einfache Umtopfanleitungen. Für die Party gab es einige Flyer, so dass nach Anleitung umgetopft und die Orchideen gepflegt wurden.

fertig2Jetzt sind alle gespannt, ob die Kräuter wirklich besser halten als in Erde und wie sich die Orchideen im neuen Substrat so machen. Ich selber schwöre schon länger auf Seramis, seit ich damit meine Probleme mit Trauermücken in den Griff bekommen habe. Ich bin ja eher ein nicht-so-oft-Gießer und da ist Seramis optimal!

Wie pflegt Ihr Eure Pflanzen? Wenn Ihr auch auf Seramis schwört, dann schaut Euch doch mal im Seramis Wunderland um. Neben Treuepunkten für den Produktkauf findet Ihr dort auch aktuelle Rabattcoupons für Amazon und könnt Euch um Produkttests (aktuell für die Seramis Blüpflanzennahrung) bewerben.

Restaurants in Potsdam – Chi Keng am Luisenplatz

In: Potsdam, geschrieben von pika

4 Apr 2013

Inzwischen komme ich ja nur noch ausgesprochen selten dazu in ein Restaurant zu gehen. Aber gestern war ich zusammen mit Katrin im neu eröffneten Chi Keng am Luisenplatz. Da das Chi Keng ja ein Spin Off des My Keng in der Brandenburger Straße ist, war ich was das Essen betrifft sehr optimistisch.

Das Chi Keng ist deutlich größer als das My Keng und hat ziemlich große Tische, die Einrichtung ist klar und strukturiert, die offene Küche nicht aufdringlich. Obwohl es Mittwochabend war, war es knallevoll. Wir saßen an einem 10-Personen-Tisch mit 6-8 anderen Personen, die aber allesamt sehr nett waren, allerdings war es Eingangsbereich doch etwas zugig. Der Service war -um es freundlich zu formulieren- etwas überfordert. Noch bevor ich etwas bestellt hatte, hatte man mir ein Bier über Hose und Jacke gegossen. Nach mehreren Nachfragen bekam ich dann auch tatsächlich ein paar Papierservietten, um mich etwas zu trocknen. Mir wurde angeboten, dass ich meine Jacke in die Renigung geben könne und sie dann die Rechnung übernehmen (ich frage mich immer noch, ob sie mich wiedererkennen würden). Meine Jacke und Hose kommt einfach in die Waschmaschine, aber einen Gratis-Tee oder -Saft hätte ich schon nett gefunden. Aber stattdessen verschwanden die beiden Kellnerinnen und wir warteten mehr als 10 Minuten darauf, dass wir endlich bestellen können.

Katrin hatte ein warmes Entengericht und ich hatte je 8 Maki Sushi mit Lachs und Thunfisch. Beides war sehr lecker, auch wenn das Sushi etwas lieblos gerollt war, die Alge nicht komplett geschlossen, der Fisch eher am Rand als in der Mitte. Aber der Fisch war frisch und echt lecker. Hauptgerichte liegen so zwischen 10 und 20 Euro, Sushi gibt es 8 Stück ab 4,50 Euro aufwärts. Die Karte ist nicht zu groß, für jeden etwas dabei. Es gibt keine Desserts.

Zu trinken hatte ich einen Zitronengrastee mit frischem Zitronengras, Ingwer und Minze mit etwas Honig gesüßt. Super bei dem doch aktuell recht unangenehmen Wetter. Katrin hat Jasmintee getrunken und ein japanisches Mango-Süßmolkegetränk, dessen Namen ich mir keine 2 Minuten merken konnte. Alles war frisch und lecker.

Während des Essens tropfte die Bedienung übrigens noch Soße von einem Teller (fast auf Katrin aber dann doch nur) auf den Boden und auch sonst sah es noch eher unprofessionell aus. Das Restaurant ist erst seit kurzem eröffnet, vielleicht liegt es daran.

  • Preis: recht teuer, aber im Rahmen
  • Ambiente: locker, angenehm, nur wenige kleinere Tische
  • Service: was nicht ist, kann ja noch werden
  • Empfehlung: ja, das Essen ist lecker, der Rest wird sich hoffentlich noch verbessern

Stricken: Schal für meine Schwester

In: Stricken, geschrieben von pika

29 Mrz 2013

TuchIch habe für meine Schwester zu Ostern ein Tuch gestrickt. Es müssen ja nicht immer nur Süßigkeiten sein ;)

Als Wolle habe ich Lana Grossa Meilenweit Grigio verwendet und habe etwas mehr als 100 g verbraucht. Da ich es schöner fand, einen andersfarbigen Abschluss zu haben, habe ich hier zwei unterschiedliche Farben verwendet. Die Anleitung lässt sich hier kostenlos herunterladen und ist leicht nachzuvollziehen. Allerdings ist die Strickanleitung auf Englisch, was mich jedes Mal aufs neue verwirrt. Ich muss jedes Mal wieder nachschlagen, was was heisst, ich kann es mir einfach nicht merken. Das schöne an diesem Tuch ist, dass man das Muster mehrfach hintereinander strickt und so schon schnell nicht mehr auf die Anleitung gucken muss. Ich finde, dass es sich auch schön logisch ergibt auch wenn ich die ganze Diskussion über doppelte Umschläge nicht verstehen kann.

Drinnen und draußen

In: Schnickschnack, geschrieben von pika

24 Mrz 2013

FruhlingAm Freitag hat Katja mir ein paar Tulpen mitgebracht und so könnte man hier drinnen mit Blumen und der hereinscheinenden Sonne das Gefühl haben, dass schon Frühling ist. Aber sobald man rausguckt und die bestimmt immer noch 15 cm Schnee neben den Gehwegen sieht oder auf das Thermometer schaut, das immer noch Minusgrade anzeigt, ist das Frühlingsgefühl vorbei. Dazu kam vor allem gestern ein echt fieser Ostwind, der richtig eisig ist. Die Wetterprognosen schieben den Frühling ja immer weiter nach hinten, aber ich hoffe sehr, dass wir Ostern vielleicht die Ostereier im Garten hinter dem Haus verstecken und suchen können.

Rezept: Boller

In: Kochen und Backen, geschrieben von pika

23 Mrz 2013

Boller sind süße Hefeteigbrötchen und in dieser Form ein norwegisches Rezept, das meine Cousine vor fast 20 Jahren aus ihrer Aupair-Zeit mitbebracht hat. Sie werden typischerweise mit Kardamom verfeinert und man findet auch viele Rezepte mit Rosinen. Im Schwedischen heißen die Brötchen bullar und werden oft mit Zimt als kanelbullar gegessen. Bei uns ähneln sie am ehesten Milchbrötchen, aber die Konsistenz ist anders. Das Rezept ist schnell gemacht und die Brötchen schmecken vor allem unserem Großen gut (da man kaum kauen muss ;-) )

BollerklZutaten für 10 Stück:

  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL geriebenen Kardamom
  • 200 ml Milch lauwarm
  • 50 ml Wasser
  • 50 g Butter zerlassen
  • 450 g Mehl

Aus den Zutaten muss man einen glatten Teig kneten, das dauert etwas und ich lasse immer die Küchenmaschine für mich arbeiten. Der Teig muss dann 30 min gehen bevor man 10 Brötchen formt und diese erneut 30 min gehen lässt. Die Backzeit ist etwa 8 min bei 220°C Ober/Unterhitze. Wenn man statt der Trockenhefe frische Hefe verwenden möchte, sollte man mit etwas Zucker und Milch einen Vorteig ansetzen. Mit der Kardamom-Menge bin ich immer vorsichtig: zu viel lässt die Brötchen etwas seifig schmecken.

Zeitaufwand: 15 min Arbeit und 2 x 30 min Ruhe, Backen ca. 8 min

Quelle: mündliche Überlieferung ;-)

 

 

Schnäppchen bei Lands’ End

In: Schnäppchen, geschrieben von pika

21 Mrz 2013

Ich wollte Euch in der nächsten Zeit auch mal immer berichten, wenn mir irgendwo eine Rabattaktion oder so über den Weg läuft. Heute geht es damit los!
Noch bis zum 25. März gibt es also bei Lands’ End 25% Rabatt auf alles (ausser Business-Outfitters-Kollektion oder Geschenkgutscheine) im Rahmen der Aktion “Friends & Family”. Die Aktion gilt auch für bereits reduzierte Artikel. Wenn Ihr den Rabatt-Code auf der Seite nicht findet, meldet Euch einfach, laut Newsletter darf ich diesen nämlich weiterreichen.
Bei Lands’ End findet Ihr bequeme Schuhe, klassische Mode für Damen und Herren und inzwischen auch echt schicke Sachen für Kinder (natürlich wieder mehr für Mädels, aber das war ja klar). Ich kaufe alle meine Schuhe bei Lands’ End, da man dort auch Schuhgröße 42 noch gut bekommen kann und ich Schuhe kaufen ja eh nicht leiden kann. Auch einige schlichte Shirts und Bootcut-Jeans sowie meinen Badeanzug habe ich da gekauft, während die Muster oft gar nicht mein Ding sind und einige Schnitte insbesondere bei den Hosen doch eher nicht in die Kategorie “modisch” fallen.

Online-Shop für Gewürze, Kräuter und Tee

In: Kochen und Backen, geschrieben von pika

20 Mrz 2013

Ursprünglich auf der Suche nach einem günstigen Anbieter für Lemongras geschnitten bin ich im vergangenen Jahr beim Online-Shop Pikantum für Gewürze und Kräuter gelandet, der mich bisher vollends überzeugt hat. Daher möchte ich hier ein bisschen ungefragt und kostenlos Werbung machen ;)

Uns überzeugen eigentlich drei Dinge: Auswahl, Qualität und Preis. Es gibt eigentlich alles, was man so braucht und noch viel mehr, alleine die Pfefferauswahl ist der Hammer. Ich habe zu Weihnachten das Buch “AROMA – Die Kunst des Würzens” (Stiftung Warentest) bekommen und in diesem Online-Shop gibt es zum Beispiel die ganzen speziellen Pfeffersorten, die dort beschrieben werden (Kubebenpfeffer, Langer Pfeffer, Paradieskörner, Kampotpfeffer, Bergpfeffer,…). Es gibt viele Bio-Produkte und das Paket duftet immer herrlich durcheinander, wenn es ankommt, obwohl alle Produkte nochmal extra verpackt sind. Die Preise sind gut, der Versand zügig, die Versandkosten ok (3,90 Euro), die Versandkosten-frei-Grenze erreichbar (35 Euro). Also, wenn Ihr auch einen großen Gewürzverbrauch habt: guckt Euch da mal um, vielleicht ist es ja auch für Euch der richtige Online-Shop.

Lang ist’s her..

In: Baby, geschrieben von pika

19 Mrz 2013

… dass ich zuletzt hier geschrieben habe und ich hoffe dass es so langsam besser wird. Wie viele wissen, ist im November 2012 unser zweiter Sohn zur Welt gekommen, der in den letzten Wochen viel Zeit und Aufmerksamkeit in Anspruch genommen hat. Auch unser Großer soll natürlich nicht zu kurz kommen und so ist doch wenig Zeit für das Bloggen übrig geblieben.

Bedauerlicherweise ist immer noch Winter, ich kann keinen Schnee mehr sehen und hoffe, dass der Frühling bald einkehrt und wir den Balkon wieder in Benutzung nehmen können. Aktuell weiss man gar nicht, wie man mit dem Kleinen rausgehen soll, Kinderwagen ist mit den Matschbergen fast unfahrbar und mit der Manduca hat man Sorge, dass man mit dem Kind hinfällt.

Blog-Vorhaben in nächster Zeit betreffen einige Strickarbeiten der letzten Zeit, ausserdem möchte ich Euch mal wieder ein paar Blogs vorstellen, die ich aktuell lese. Dazu kommen ein paar Produkttest, Back- und Bastelideen und vielleicht eine Schnäppchenecke. Ausserdem bin ich auf der Suche nach einem neuen Feedreader, da der GoogleReader zur Mitte des Jahres eingestellt wird.

Die Hamsterhilfe-Nord braucht Deine Stimme

In: Hamster, geschrieben von pika

8 Okt 2012


Die Hamsterhilfe Nord braucht Deine Stimme, um bei der Aktion der ING DiBa 1000 Euro für die Vereinskasse abzustauben. Vom Vereinskonto werden Tierarzt- und Futterkosten für die Pflegehamster beglichen.

Balkon – bald kommt der Sommer

In: Wohnung, geschrieben von pika

24 Apr 2012

Auch in unserer neuen Wohnung haben wir einen Balkon und so habe ich jetzt einen großen Einkauf im Baumarkt “um die Ecke” gemacht. Am Wochenende soll es dann losgehen (heute hat es ja passenderweise erst einmal geregnet).

Es sollen drei große Töpfe mit Gurke (“Snack”-Gurken), Tomate (Pflaumen-Cherrytomaten, ich bin gespannt) und Paprika (gelb, auf speziellen Wunsch eines einzelnen Herren) werden sowie eine Erdbeerampel (Aroma-Erdbeeren von Kiepenkerl). Ausserdem wird ein Balkonkasten mit frischen Kräutern ausgestattet und zwei kleinere Töpfe auch mit Blumen. Dieses Jahr musste ich auch komplett frische Erde kaufen, da wir diese vor dem Umzug entsorgt hatten. Es fehlen auch noch zwei weitere Rankstangen, da ich zwei verrostete aussortiert hatte.

Das meiste Equipment steht noch im Keller, aber spätestens am Wochenende geht es los. Wir müssen auch noch eine Balkonmöbellösung finden, bisher steht da Ollis Liegestuhl (sehr platzintensiv) und zwei ehemalige Kunststoffküchenstühle. Wir brauchen also noch einen Balkontisch und ein bisschen Gerümpel muss noch vom Balkon entsorgt werden. Alles sollte pflegeleicht sein und vor allem so gelagert werden, dass sich allzu viel Wasser ansammeln kann. Da unser Balkon doch recht sonnig ist, überlegen wir uns eine Geländerhalterung samt Sonnenschirm zuzulegen, hat da jemand Erfahrung?

Photostream

  • AntonsPulli
  • waffel1
  • platzchen12
  • SoeckchenGr22
  • Kugelmotte
  • filmset
  • Schokotorte
  • Brot1
  • Florian: Hallo pika, ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen, wirklich sehr sympathisch, gefällt mir gut [...]
  • Ursula: Wir halten sie noch ein wenig im Haus, bis die Temperaturen stabiler sind, letztes Jahr haben wir al [...]
  • pika: Wow, das klingt sehr interessant, über Zucchini hatte ich eh schon nachgedacht. Im Baumarkt gabs nu [...]
  • Ursula: Also wenn Ihr noch was Platz habt, wir haben einge Sachen im Haus vorgezogen und alle sehen bis jetz [...]
  • Miriam: Ach mensche was für eine Süße das war! Auch nachträglich noch mein Beileid! [...]

Blogroll

  • DerHenry
  • Hamsterdamm
  • Splash
  • Naturnahe Hamstergehege
  • Lilafussel
  • Katzenmafia
  • MyCampbbell
  • Ursulas Photos
  • Nefycee
  • Hombertho
Bloggeramt.de  Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  Blogkatalog & Blogverzeichnis