AMILO: Falsches Datum und Blu-ray-Test

In: AMILO Notebook|trnd, geschrieben von proog

24 Nov 2009

Für einen kleinen Blu-ray-Test durfte ich mich an das “Notebook” (gibts für den Begriff Notebook eigentlich keine maximale Größe?) setzen und ein bischen damit spielen. Nach dem Start hat Windows 7 ersteinmal gemeckert, dass die Windows Defender Daten veraltet sind, also hab ich brav auf “updaten” geklickt… hat aber leider nicht geklappt…

Nagut, Probleme sind ja dazu da ignoriert zu werden und ich wollte ja auch “nur” ne Blu-ray schauen… Cyberlink Power DVD (Version 9 build 9.0.1719) war leider nicht vorinstalliert, also hab ich ersteinmal versucht zu installieren. Aber auch dabei hatte ich kein Glück, und mit der Fehlermeldung konnte ich leider auch nichts anfangen:

Fehlermeldung Power DVD

Die Icons zum Starten waren danach zwar vorhanden, aber bei einem Klick darauf ist nichts passiert… und Einträge zum Deinstallieren fehlten leider auch… Was tut man in einem solchen Fall? Richtig, ein Reboot wirkt ja manchmal wahre Wunder…

Nach dem Neustart gab es ersteinmal wieder ein Popup (im Sinne von “… bitte registrieren Sie ihr Notebook bei Fujitsu…”) zum wegklicken, und danach bin ich irgendwie auf die Datum/Uhrzeitanzeige aufmerksam geworden: 28.12.2084. Wtf? Nunja, wie schon bei Vista hat es auch Windows 7 nicht geschafft die Zeit via Internet zu synchronisieren… (geht irgendwie nur, wenn die Abweichung nicht allzu groß ist, wobei die Fehlermeldung dazu auch mal wieder eher nichtssagend ist/sprich man muss nur ein halbwegs aktuelles Datum einstellen und schon klappt es mit der Synchronisierung wieder)…

Und wenn wir schonmal dabei sind, habe ich mir die restlichen Icons im Tray angeschaut und bin über Norton Security gestolpert, das gerne aktiviert werden wollte… Diesem Wunsch bin ich dann aber doch nicht gefolgt und hab es kurzerhand deinstalliert… Danach wünschte sich Windows 7 noch ein paar Updates, die ich dann auch brav manuell gestartet hab (hatte kurz zuvor schon die Update/Sicherheitseinstellungen von Windows angepasst). Diesesmal gab es keine Probleme, nur ein Neustart wurde verlangt…

Nach diesem Reboot habe ich dann die Installation von Power DVD nochmals gestartet, es kam keine Fehlermeldung oder dergleichen und auch die fehlgeschlagene Installation wurde nicht bemängelt… und siehe da, Power DVD konnte auch gestartet werden…

Warum auch immer, bin ich als nächstes ersteinmal im Internet Explorer gelandet und mir wurde die Google-Toolbar vorgestellt bzw. ich sollte meine Einwilligung zur Datenübermittlung geben… Auf mein “Nein” wurde mir eine Deinstallation der Toolbar vorgeschlagen, bei der ich dann auch eingewilligt habe… (wer braucht die schon)…

Nach diesem Abstecher habe ich dann eine Blu-ray ins Laufwerk gelegt (mmh, mir gefallen Slot-In-Laufwerke besser!) und wollte nun endlich einen Film schauen, aber Pustekuchen Power DVD konnte mit “Transformers” nichts anfangen: “Eine Disc mit einem nicht unterstützten Format befindet sich in Laufwerk E:”. Auch bei I AM LEGEND und 11:14 das gleiche Problem… Nachdem auch ein erneuter Neustart an dem Problem nichts änderte, schaute ich einmal die Einstellungen von Power DVD an, und bei einem Klick auf den Reiter “Video” stürzte Power DVD reproduzierbar ab… Toll… Der erste Versuch, das bei den Einstellungen angebotene Update zu installieren brach ohne Fehlermeldung ab. Nach einem erneuten Download gelang das Update dann schliesslich und siehe da, keine Abstürze mehr in den Einstellungen und die vorher nicht unterstützten Blu-rays konnten nun endlich abgespielt werden.

Aber zu einem Filmgenuß kam es dennoch ersteinmal nicht. Bei Morgensonne spiegelt das Display extrem und sobald das Bild auch nur ein bischen dunkler ist, sieht man häufiger sich selbst im Film als sonst wen… auch die maximale Helligkeit (via Funktionstaste) ist bei Tageslicht eher zu schwach…

Ein Test am Abend zeigte dann eine andere Schwäche. Der Schwarzwert ist eher mau (und zwar egal bei welcher Helligkeitseinstellung über die Funktionstasten). Mag sein, man kann dies noch über die Einstellungen von Windows/der Graphikkarte verbessern, aber dazu bin ich noch nicht gekommen… und ich wollte ja auch nur testen, wie es um die die “out of the box”-Möglichkeit Blu-rays abspielen zu können steht…

Interessant könnte vll. noch die Auflösung des Displays sein: 1680 x 945 (FullHD: 1920 x 1080). Das Bild muss bei entsprechenden Filmen in FullHD herunterskaliert werden, wozu die Hardware allerdings problemlos in der Lage ist und auch die Bildqualität geht in Ordnung.

Zum Ton über die eingebauten Lautsprecher schreibe ich am besten nichts (ist halt n Notebook).

Fazit: Die fürs Blu-ray schauen notwendige Software ist nicht vorinstalliert und die beiligende Version auf DVD ist nicht ohne Update Blu-ray-tauglich (zumindest konnte sie mit meinen Blu-rays nichts anfangen). Zum wirklichen Filmgenuß reichen die Standardeinstellungen bzw. das verbaute Display nicht aus (spiegelndes Display/mieser Schwarzwert)… und für den “mobilen” Filmgenuß – hier kann man durchaus über den einen oder anderen Mangel hinwegsehen – dürfte neben der Spiegelfunktion insbesondere die Größe des Notebooks eher störend sein.

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare zu AMILO: Falsches Datum und Blu-ray-Test

Avatar: lydia

lydia

25. November 2009 - 10:38

wow,was man da so liest kennst du dich ja echt damit aus ! ich verstehe die hälfte nicht ^^ schon das wort reboot verstehe ich nicht wirklich. aber diese fehlermeldungen kenne ich ._. sie bringen mich auf 180 , aber ich versuche immer wieder alles gerade zu schaukeln xD naja sind notebooks jetzt eigentlich genauso was wie laptops ? : D

liebe grüße

Avatar: proog

proog

25. November 2009 - 12:50

reboot = neustart… naja, sorry für mein denglisch…

ich würd ja sagen, laptops ist der ältere begriff und notebook wird mehr oder weniger synonym dafür verwendet… oder auf deutsch: “tragbarer rechner”…

Avatar: newNewton

newNewton

5. Januar 2010 - 20:20

Ich habe auch schon mal “Klapprechner” gehört… :D

Photostream

  • birkel2
  • details1klein
  • IMG_7857
  • kuchen
  • Screenshot
  • Duschfische
  • 090906_Jacke
  • Motte mit Erdnuss
  • Florian: Hallo pika, ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen, wirklich sehr sympathisch, gefällt mir gut [...]
  • Ursula: Wir halten sie noch ein wenig im Haus, bis die Temperaturen stabiler sind, letztes Jahr haben wir al [...]
  • pika: Wow, das klingt sehr interessant, über Zucchini hatte ich eh schon nachgedacht. Im Baumarkt gabs nu [...]
  • Ursula: Also wenn Ihr noch was Platz habt, wir haben einge Sachen im Haus vorgezogen und alle sehen bis jetz [...]
  • Miriam: Ach mensche was für eine Süße das war! Auch nachträglich noch mein Beileid! [...]

Blogroll

  • Nefycee
  • DerHenry
  • Katzenmafia
  • Lilafussel
  • Naturnahe Hamstergehege
  • Hamsterdamm
  • Ursulas Photos
  • MyCampbbell
  • Hombertho
  • Splash
Bloggeramt.de  Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  Blogkatalog & Blogverzeichnis