Weihnachtsplätzchen Teil I – Zimtsterne

In: Kochen und Backen, geschrieben von pika

26 Nov 2009

Nächsten Mittwoch werden Plätzchen gebacken, daher fange ich jetzt schon einmal an meine Lieblingsrezepte hier zu sammeln.

platzchen12Heute als erstes eines meiner Lieblingsrezepte, das ich schon seit vielen Jahren in der Adventszeit backe: Zimtsterne. Das Rezept reicht – je nach Ausstechergröße – für 60-80 Plätzchen.

  • 600 g geschälte und gemahlene Mandeln
  • 6 Eiweiss
  • 500 g Puderzucker
  • 1 EL abgeriebene Zitronenschale
  • 4 EL Zitronensaft
  • 4 TL Ceylon-Zimt-Pulver
  • 1 Prise Nelkenpulver

Eiweiss mit Puderzucker und Zitronensaft steif schlagen. Etwa 10 EL davon beiseite stellen. Alle anderen Zutaten mischen und mit dem Eischnee vermengen. Den Teig zwischen zwei Klarsichtfolien auf 1/2 cm Teigdicke ausrollen. Plätzchen ausstechen und mit Eischnee einpinseln. Bei 150°C für 20 min backen.

Achtet beim Kauf von Zimt darauf, dass ihr Ceylon- Zimt kauft. Der im Handel häufiger erhältliche Cassia-Zimt enthält deutlich größere Mengen an Cumarin, das als leberschädigend gilt.

5 Kommentare zu Weihnachtsplätzchen Teil I – Zimtsterne

Avatar: Shopper Blog

Shopper Blog

27. November 2009 - 09:01

Super Idee liebe Pika. Normalerweise würde ich jetzt wohl auch gleis losspurten und zum Backen anfangen. Deine Rezepte würden mir da sehr gelegen kommen. Nur muss ich persönlich jetzt erst mal abwarten, was meinen Allergie Typ II Bluttests rauskommt. Von mehligen Kohlenhydraten habe ich gerade mal etwas “die Schnauze voll” ;-)

Avatar: hombertho

hombertho

28. November 2009 - 15:08

Uff 600g Nüsse und 500g Puderzucker. Kein Mehl und keine Butter? Hmm wie viel Kalorien hat dann so ein Plätzchen ;-)
Bin gerade am Einkaufszettel schreiben für Schatzi. Wollen dieses WE auch Plätzchen backen :-)

Avatar: pika

pika

28. November 2009 - 22:13

Naja, mit Butter würde man die Kalorienzahl auch nicht reduzieren… aber es sind schliesslich Weihnachtsplätzchen und kein Diätessen :)

Avatar: Hennii

Hennii

29. November 2009 - 14:38

Ui, das Rezept kommt jetzt gerade recht. Ich bin Zimtstern-Junkie und kann von den Dingern nicht lassen. Überhaupt ist Zimt meine Leidenschaft. Streue ich überall rauf. Selbstgebackene Zimtsterne lassen mich vielleicht bewußter genießen, als Packung auf und weg damit…

Avatar: pika

pika

4. Dezember 2009 - 19:42

Vor allem kann man bei den selbstgebackenen selber bestimmen was drin ist: keine Konservierungsstoffe und nur der gute Ceylon-Zimt. Das macht die Plätzchen viel gesünder.

Photostream

  • platzchen7
  • Decke3
  • Schoko4
  • Balkontür
  • essen0504
  • Flakes 3
  • Touchpad
  • froheostern1
  • Florian: Hallo pika, ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen, wirklich sehr sympathisch, gefällt mir gut [...]
  • Ursula: Wir halten sie noch ein wenig im Haus, bis die Temperaturen stabiler sind, letztes Jahr haben wir al [...]
  • pika: Wow, das klingt sehr interessant, über Zucchini hatte ich eh schon nachgedacht. Im Baumarkt gabs nu [...]
  • Ursula: Also wenn Ihr noch was Platz habt, wir haben einge Sachen im Haus vorgezogen und alle sehen bis jetz [...]
  • Miriam: Ach mensche was für eine Süße das war! Auch nachträglich noch mein Beileid! [...]

Blogroll

  • MyCampbbell
  • Ursulas Photos
  • Hombertho
  • Katzenmafia
  • DerHenry
  • Nefycee
  • Lilafussel
  • Splash
  • Hamsterdamm
  • Naturnahe Hamstergehege
Bloggeramt.de  Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  Blogkatalog & Blogverzeichnis