Archiv für Juli, 2010

trnd-Projekt 3-Minuten-Birkel-Nudeln

In: trnd, geschrieben von pika

25 Jul 2010

Ich nehme an einem neuen trnd-Projekt teil. Dabei teste ich Birkel-Nudeln im Kochbeutel, die in nur 3 Minuten gar sind. Mein Startpaket umfasste dabei:

  • 1 x Pasta im Kochbeutel Penne (4 Portionen)
  • 1 x Pasta im Kochbeutel Mix-Packung (4 Portionen)
  • Projektfahrplan
  • Marktforschungsunterlagen
  • 10 x Probierkochbeutel Penne
  • 10 x Probierkochbeutel Spiralen

Die Testpäckchen habe ich teilweise schon verteilt, die übrigen werden noch in der Familie und im Freundeskreis verteilt.

80 g rohe Nudeln sind als Portion abgepackt, wie Ernährungsexperten für eine bewusste Ernährung empfehlen. Das ergibt 160 g gekochte Pasta und ist als Beilage in Ordnung, aber wenn man nur ein wenig Pesto dazu essen möchte, erscheint es mir doch recht wenig. Unsere tiefen Teller sind mit dieser Menge allerdings wirklich “voll”.

Die Zubereitung ist einfach, wie Nudeln kochen halt nun einmal ist. Nur Kochbeutel in kochendes Wasser geben, 3 Minuten kochen und abtropfen lassen. Alternativ kann man die Kochbeutel auch in heisses (bei mir leitungswarm) Salzwasser geben und untertauchen. Dann abgedeckt in der Mikrowelle laut Packungsangabe 3 1/2 Minuten bei 800 Watt garen. Bei mir waren es 4 1/2 Minuten, eventuell da das Wasser nicht heiss genug war. Nach 5 1/2 Minuten waren die Nudeln schon recht weich, aber nicht matschig. Der Geschmack war wie erwartet für Birkelnudeln gut und die Nudeln nicht verklebt. Ich favorisiere die Mikrowelle, da muss ich nicht warten bis das Wasser kocht.

Der Kilopreis lag beim Rewe bei über 4 Euro, damit sind die Nudeln recht teuer und eher etwas für Ausnahmesituationen oder bei der Arbeit. Zuhause nehme ich dann doch die 5-10 Minuten längere Kochzeit für “normale” Nudeln in Kauf.

Honigschnute Honey sucht neue Mehlwurmquelle

In: Hamster, geschrieben von pika

24 Jul 2010

Schon seit mehr als einer Woche wohnt die kleine Honey bei uns. Sie ist Mitte Mai in der Hamsterhilfe Nord geboren und damit ein lebhafter, wildfarbener Dsungi-Teenie. Ihre Eltern wurden als “zwei Weibchen” in einer Zoohandlung verkauft. Am Anfang war Honey noch sehr schüchtern, doch inzwischen  steht sie immer breitbeinig da, um sich zu stabilisieren und sich zu strecken, damit sie noch ein Leckerlie abstauben kann. Bevorzugt werden getrocknete Mehlwürmer, viele verschiedene Nüsse und Kerne.

Sie ist immer mal wieder tagsüber wach, aufmerksam aber noch recht schreckhaft. Frischfutter ist sehr unkompliziert bei ihr und sie trainiert fleissig in ihrem Laufrad. Wir vermitteln die Kleine unter den Bedingungen der Hamsterhilfe Nord. Wer möchte der Kleinen ein schönes neues Zuhause bieten?

La Madeleine Potsdam

In: Potsdam, geschrieben von pika

13 Jul 2010

Am letzten Freitag waren wir im La Madeleine essen und ich muss sagen, dass es vorerst das letzte Mal war, dass ich dorthin gegangen bin. Der Service war bestenfalls unaufmerksam, wenn ich ehrlich bin, fand ich ihn sogar ziemlich unmöglich. Wir hatten wie immer das Gutscheinbuch offen hingelegt, als ich die Karte bekam, habe ich es extra nochmal hochgehalten. Beim Bezahlen hiess es dann, das würde nicht reichen und man müsste es ausdrücklich sagen, dass man auf Gutschein essen will. Die “Servicekraft” meinte noch, es wäre jetzt so eingebucht, sie könnte noch den Chef fragen, aber sie mache das jetzt nicht, weil wir darauf kein Recht hätten. Mich ärgert ungemein, dass ich mir das Wechselgeld nicht bis auf den letzten Cent habe rausgeben lassen.

Gegessen habe ich die Ofenkartoffel mit Creme fraiche und etwas Ratatouille. Die Kartoffel hatte eine saumäßige Qualität, sowas bekommt man sonst höchstens in der Mensa mit unzähligen solcher brauner schlechter Stellen drin, die ich rauspulen musste. Hätte ich da schon gewusst, dass es mit dem Gutscheinbuch Probleme geben wird, hätte ich die Kartoffel zurück gehen lassen. Mitte Juli ist es schon möglich eine ordentliche Kartoffel anzubieten und 8,50 Euro inclusive ein bisschen Gemüse ist ein gesalzener Preis. Für mich gilt daher erst einmal La Madeleine – nein danke. Mal schauen wann ich es wieder vergessen habe und doch wieder da essen gehe.

Im übrigen: Ich fände es nur angemessen, dass ein Restaurant Werbeanbieter von Zigarillos von den eigenen Gästen fernhält. Wenn der Typ mit dem Einverständnis des La Madeleines die Gäste belästigt haben sollte, fände ich das eine Sauerei.

14 Goldhamster suchen ein neues Zuhause – Teil 2

In: Hamster, geschrieben von pika

10 Jul 2010

Vorgestern habe ich Euch bereits drei der Laborhamster vorgestellt, die bei der Hamsterhilfe Nord auf ein neues Zuhause warten. Die Hamster werden unter den Bedingungen der Hamsterhilfe Nord in liebevolle Hände vermittelt. Nun möchte ich Euch noch einige weitere ans Herz legen.

Zum einen wohnt in der Nähe von Hamburg der Goldimann Ludger, der nicht nur sehr fotogen sondern auch handzahm ist. Ludger braucht regelmäßig Bespaßung und Auslauf und sucht den Kontakt zum Menschen. Wenn Du also als Kletterbaum für diesen Hamstermann zur Verfügung stehen möchtest, melde Dich über das Forum der Hamsterhilfe Nord bei der Pflegestelle von Mela (zwoergi) in Glinde.

Lucius und Luzifer sind in der Pflegestelle von Marion (maja1164) in Berlin, können aber ebenso wie fast alle Hamster der Hamsterhilfe Nord deutschlandweit vermittelt werden. Luzifer ist eine kleine “Rampensau” und handzahm. Er braucht ein gut fixiertes Laufrad, das er jede Nacht unsicher machen kann. Lucius ist auch ein Laufradjunkie, aber vorsichtiger und zurückhaltender als Luzifer. Er ist der leichteste von den drei Jungs und darf daher das ein oder andere Extra-Leckerlie bekommen.

Darüber hinaus möchte ich Euch auch noch ein Mädel vorstellen. Lynn wohnt zur Zeit in Vechta und ist ein Buddelhamster. Sie möchte gerne eine große Schale mit Maisspindelgranulat in ihrem neuen Zuhause. Sie klettert gerne (auch auf Menschen), sobald sie mit ihrem Körnergeber warm geworden ist.

Liebe Blogger, bitte berichtet auch über die Laborhamster, damit sie möglichst schnell in ein schönes Zuhause umziehen können. Gerne könnt Ihr Text und Bilder übernehmen, wenn Ihr auf die Hamsterhilfe Nord verweist.

14 Goldhamster suchen ein Zuhause

In: Hamster, geschrieben von pika

8 Jul 2010

Im Februar 2010 hat die Hamsterhilfe Nord 32 Laborhamster aus einem großen Notfall (insgesamt über 200 Tiere) aufgenommen, aufgepäppelt und größtenteils in ein neues Zuhause vermittelt. Die Hamster sind nie zu Versuchen herangezogen worden, sondern wurden nur gezüchtet und dann nicht mehr “gebraucht”. Am Anfang waren sie recht scheu, kannten kein vielfältiges und frisches Futter, aber die meisten haben sich unter guten Pflegebedingungen zu echten Vorzeigehamstern entwickelt. Leider sind 14 dieser wunderhübschen wildfarbenen Goldhamster immer noch auf der Suche nach einem endgültigen Zuhause. Die Hamster werden unter den Bedingungen der Hamsterhilfe Nord in liebevolle Hände vermittelt. weiterlesen »


Photostream

  • Gurke 24.05.
  • Touchpad
  • Klopapier3
  • Rodney
  • Schal122009
  • 2malmini
  • platzchen11
  • Auslauf
  • Florian: Hallo pika, ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen, wirklich sehr sympathisch, gefällt mir gut [...]
  • Ursula: Wir halten sie noch ein wenig im Haus, bis die Temperaturen stabiler sind, letztes Jahr haben wir al [...]
  • pika: Wow, das klingt sehr interessant, über Zucchini hatte ich eh schon nachgedacht. Im Baumarkt gabs nu [...]
  • Ursula: Also wenn Ihr noch was Platz habt, wir haben einge Sachen im Haus vorgezogen und alle sehen bis jetz [...]
  • Miriam: Ach mensche was für eine Süße das war! Auch nachträglich noch mein Beileid! [...]

Blogroll

  • Katzenmafia
  • DerHenry
  • Naturnahe Hamstergehege
  • Ursulas Photos
  • Hombertho
  • Hamsterdamm
  • Lilafussel
  • Nefycee
  • Splash
  • MyCampbbell
Bloggeramt.de  Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  Blogkatalog & Blogverzeichnis