Archiv für September, 2010

For-me-online: Pantene Pro-V Teil II

In: For Me, geschrieben von pika

17 Sep 2010

Die meisten Pröbchen sind verteilt und ich bin gespannt auf die Reaktionen meiner Mittester. Wie ich festgestellt habe, gibt es ja verschiedene Shampoo-Nutzer-Typen:

  • die jetzt zwar probieren, aber eigentlich schon das perfekte Shampoo gefunden haben (sehr beneidenswert!)
  • die wie ich immer mal wieder ein neues Shampoo ausprobieren, weil sie schwierige Haare haben oder leicht Allergien entwickeln
  • die einen gleich mit Fragen zu den Inhaltsstoffen löchern (Silikon, Parabene, etc.) und ihr Shampoo sehr bewusst auswählen
  • die, bei denen der Duft das oberste Kriterium darstellt
  • die ganz unkompliziertes Haar haben und denen das Shampoo völlig egal ist (“Geschirrspülmittel geht zur Not auch”)

Heute morgen beim Duschen habe ich mir dann ein wenig Gedanken über die Verpackung gemacht. An sich mache ich mir über so etwas wenig Gedanken, aber wenn man schon ein Produkt testet, gehört das ja dazu. Bisher habe ich kein Pantene Pro-V verwendet. Die Shampoo-Flasche gefällt mir an sich sehr gut, vor allem weil man sie auch ordentlich auf den Kopf stellen kann, sobald sie leerer ist. Gerade bei den Syoss-Flaschen fand ich das einen großen Nachteil, wenn sie auf dem Kopf nicht halten und man dann ewig warten muss. Allerdings sammelt sich in dem geschwungenen Deckel oben immer Wasser, das dann eintrocknet und bei unserem Wasser schnell Kalkflecken hinterlässt. Das ist nicht schlimm nur etwas unschön. Richtig blöd finde ich das hingegen, dass sich im Verschluss der Spülung, die ja per se auf dem Kopf steht, Wasser ansammelt. So hat man beim nächsten Öffnen ein bisschen kaltes Wasser vom letzten Duschen auf der Hand. Die Spülungs-Flasche lässt sich auch nicht wirklich auf den Kopf drehen, um das zu vermeiden.

Bernhard sucht ein neues Zuhause

In: Hamster, geschrieben von pika

12 Sep 2010

Seit Anfang der Woche wohnt der Campbellmann Bernhard bei uns. Für einen Zwerghamster ist er mit seinen 80g viel zu schwer, weil er überfüttert wurde, und er muss dringend noch etwas abtrainieren. Deswegen braucht er einen Körnergeber, der besonders auf seine Ernährung und ausreichend Bewegung achtet. Er bekommt sein Futter in mehreren kleinen Portionen, insgesamt weniger als unsere Motte, da er nichts bunkert sondern alles direkt futtert. Er soll natürlich nie Hunger haben oder Angst entwickeln, dass kein Futter da sein könnte, und ihm steht immer Frischfutter (nur grünes und wasserreiches Gemüse wie Gurke, Zucchini, Salat und Brokkoli) zur Verfügung.

Er ist ein sehr umgänglicher Hamster, solange er Zeit hat in Ruhe aufzuwachen (etwas morgenmuffelig), der auch tagsüber immer mal wieder Hunger hat und deswegen unterwegs ist. Wir vermitteln Bernhard in ein liebevolles und verantwortungsvolles neues Zuhause unter den Bedingungen der Hamsterhilfe Nord. Für Bernhard ist es besonders wichtig, dass er ein möglichst großes Zuhause (mindestens 100×50 cm) bekommt und ein großes Laufrad (Goldhamstergröße). Sein neuer Körnergeber muss besonders auf die Fütterung und eine regelmäßige Gewichtskontrolle achten, damit Bernhard ein hamstergerechtes Leben ermöglicht wird.

For-me-online: Pantene Pro-V Aqua Light

In: For Me, geschrieben von pika

10 Sep 2010

Mein erstes Projekt als For Me-Produktbotschafter ist das neue Pantene Pro-V Shampoo. Die Verpackung des Projektpakets wirkt sehr edel und sehr professionell und die Produktproben sind nett aufgemacht.

Ich habe eher feines Haar und gehöre zu denen, die auf Pflegeprodukte verzichten, weil dann die Haare so am Kopf klatschen. Pantene Pro-V verspricht jetzt, dass solche Kompromisse der Vergangenheit angehören. Aqua Light Produkte haben die Clean Rinse-Formel: besonders wasserlöslich, so dass sich die Produkte in kürzester Zeit auswaschen lassen und keine Rückstände hinterlassen, die es beschweren können. Also pflegen, ohne zu beschweren.

Bisher bin ich angetan von dem Shampoo, am Anfang fand ich den Geruch etwas anstrengend, aber im Haar riecht es viel besser als wenn ich an der Flasche schnuppere. Vermutlich störte mich dann doch die Wassermelone-Ananas-Kopfnote, die ja recht schnell verfliegt (habe ich im Projekthandbuch gelernt ;) ). Mit der Pflegespülung sind die Haare gut kämmbar und fühlen sich recht weich an. Auch das Pflegespray ist einfach anzuwenden, aufschütteln und ins trockene oder nasse Haar einsprühen. Besonders im Winter mit trockener Heizungsluft stelle ich mir das sehr angenehm vor. Da habe ich nämlich durchaus Probleme mit elektrostatisch aufgeladenen Fusselhaaren.

Gehört Ihr auch zu den 36% aller Frauen, die ihre Haare öfter zusammengebunden tragen, als sie eigentlich wollen? Verzichtet Ihr auch auf Pflegespülung (64%) und Haarkur (96%)?

Motte ist krank

In: Hamster, geschrieben von pika

1 Sep 2010

Unsere kleine Motte ist leider schon seit einer Weile krank. Die -wirklich sehr nette- Tierärztin kann sie gar nicht mehr leiden und motzt immer nach Leibeskräften bei der Untersuchung. Trotz allem schafft die Tierärztin den Stresslevel möglichst niedrig zu halten, zwar rötet sich leicht die Nase, aber wenigstens aufs Augenrausdrücken verzichtet Motte (das finde ich echt gruselig).

Sie hatte einen Abzess am Kiefer, der auf die anfängliche Behandlung nicht angeschlagen hat und dann unter Narkose geöffnet und gespült wurde. Danach bekam sie eine Woche Antibiotikum (Baytril), aber leider konnten wir sehen, dass sich wieder eine kleine Beule am Kiefer bildete, die sich auch wieder röteten. Zudem hatte ich den Eindruck, dass sie auch Schmerzen hatte (und für ihre Verhältnisse recht aggressiv reagiert hat). Jetzt wurde das Antibiotikum (auf Marbocyl) gewechselt und sie bekommt zusätzlich Metacam. Man merkt richtig, wie sie mit dem Schmerzmittel entspannt und offenbar auch mehr zur Ruhe kommt.

Was mich die ganze Zeit beruhigt hat, ist die Tatsache, dass sie wirklich gut frisst und geradezu begeistert auf die große Anzahl an Leckerlies reagiert, die wir ihr zustecken. Da sie keinen Joghurt bekommt, wurde die Mehlwurm- und Heuschreckenzahl hochgesetzt . Das Antibiotikum bekommt sie in Babybrei (Karotte-Kartoffel) und zur Unterstützung noch den Rodipet-Aufbaubrei Magen und Darm. Jetzt heisst es Daumendrücken, dass wir den Abzess bis nächsten Montag in den Griff bekommen.

Auf den Photos seht Ihr Motte in ihrem neuen Eigenbau, teilweise auf ihrem neuen Häuschendach.


Photostream

  • tiramisu
  • AntonsPulli
  • gewinn
  • Startpaket CEWE
  • Kirsche1
  • 12
  • unboxing
  • easyjet
  • Florian: Hallo pika, ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen, wirklich sehr sympathisch, gefällt mir gut [...]
  • Ursula: Wir halten sie noch ein wenig im Haus, bis die Temperaturen stabiler sind, letztes Jahr haben wir al [...]
  • pika: Wow, das klingt sehr interessant, über Zucchini hatte ich eh schon nachgedacht. Im Baumarkt gabs nu [...]
  • Ursula: Also wenn Ihr noch was Platz habt, wir haben einge Sachen im Haus vorgezogen und alle sehen bis jetz [...]
  • Miriam: Ach mensche was für eine Süße das war! Auch nachträglich noch mein Beileid! [...]

Blogroll

  • Katzenmafia
  • Ursulas Photos
  • Lilafussel
  • Hombertho
  • Naturnahe Hamstergehege
  • DerHenry
  • MyCampbbell
  • Splash
  • Nefycee
  • Hamsterdamm
Bloggeramt.de  Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  Blogkatalog & Blogverzeichnis