Whisprs: Orchideen umtopfen

In: Schnickschnack|Wohnung, geschrieben von pika

24 Feb 2011

Ich nehme an einem neuen Projekt bei Whisprs zum Seramis Substrat für Orchideen teil. Dazu habe ich 1 große und 6 kleine Pakete Seramis Orchideen-Substrat und ein kleines Paket klassisches Seramis erhalten, sowie eine Flasche Orchideen-Spezialdünger.

Hier gibt es zunächst eine kurze Anleitung zum Umtopfen von Orchideen am Beispiel meiner neuen Phalaenopsis, die passend zu Wohnzimmer in einen blauen Topf umziehen soll. Das praktische an Seramis ist, dass man die Pflanzen ohne einen “Innentopf” direkt in den Übertopf setzen kann.  Dazu muss zunächst eine Schicht klassisches Seramis-Tongranulat unten in den Topf eingefüllt werden. Die Schicht sollte so etwa 2 cm hoch sein und dient als Drainage, um Staunässe im Orchideensubstrat zu vermeiden.

Im Anschluss füllt man Orchideen-Substrat ein um die richtige Einsetzhöhe zu bekommen. Dann wird die Orchideen eingesetzt. Zuvor sollte man abgestorbene, ausgetrochnete Wurzeln vorsichtig mit einem scharfen Messer entfernen. Auch durch Staunässe angefaulte Wurzeln kann man jetzt entfernen und so manche angeschlagene (da übergossene) Orchidee noch retten.

Man muss rund um die Orchidee auffüllen und dabei immer wieder leicht gegen den Topf klopfen, um das grobe Substrat etwas zu verdichten bis der Topf vollständig gefüllt ist.  Nur dadurch bekommt die Orchidee ausreichend Halt.

Der typische Seramis-Giessanzeiger ist übrigens für Orchideen nicht geeignet. Orchideen sind besonders empfindlich gegenüber Staunässe, so dass man die Pflanzen mäßig aber regelmäßig giessen sollte. Typischerweise giesst man einmal die Woche etwa 50 ml (bei sehr trockener Luft auch etwas mehr oder man sprüht die Pflanze ein).

Spezialdünger für Orchideen enthält Calcium (wichtig auch als Puffersubstanz) und Eisen (wichtig fürs Blattgrün) mit einem leicht sauren pH-Wert und ist vergleichsweise salzarm. Gedüngt wird alle 2-4 Wochen (im Winter seltener).

Die Orchidee bekommt bei uns Morgensonne (wenn sie denn dann scheint). Dadurch dass sie kühle Nächte bevorzugt, ist sie ideal für deutsche Wohnzimmer geeignet.

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare zu Whisprs: Orchideen umtopfen

Avatar: Ursula

Ursula

3. März 2011 - 09:22

Du musst mir mal Deine Erfahrungen berichten mit dem Substrat. Ich benutze das Lechuza-Pon Substrat für meine Orchis und habe damit auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Wenn wir am Dienstag unseren Umzug hinter uns gebracht haben, werden auch wieder ein paar neue Pflanzen bei uns einziehen….Der Bestand war stark geschrumpft, weil keine Fensterbänke + Kleinkind = schlecht ;-) )

LG Ursula

Avatar: pika

pika

3. März 2011 - 11:19

Ich habe extra ein Paket für Dich reserviert, ich weiss ja, dass Du Orchideen-Fan bist :)

Avatar: Marta

Marta

14. März 2011 - 13:41

ich habe mir vor kurzem Orchidee gekuft – die schönste Blume überhaupt:) ich werde gerne diese Vorschläge nutzen

Kommentieren

Photostream

  • WeltKompaktklein
  • japan_spende_440-300x102
  • Elchtasche
  • haschen
  • hahnchen
  • Touchpad
  • Loch vor der Balkontür
  • gurke
  • Florian: Hallo pika, ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen, wirklich sehr sympathisch, gefällt mir gut [...]
  • Ursula: Wir halten sie noch ein wenig im Haus, bis die Temperaturen stabiler sind, letztes Jahr haben wir al [...]
  • pika: Wow, das klingt sehr interessant, über Zucchini hatte ich eh schon nachgedacht. Im Baumarkt gabs nu [...]
  • Ursula: Also wenn Ihr noch was Platz habt, wir haben einge Sachen im Haus vorgezogen und alle sehen bis jetz [...]
  • Miriam: Ach mensche was für eine Süße das war! Auch nachträglich noch mein Beileid! [...]

Blogroll

  • Katzenmafia
  • Naturnahe Hamstergehege
  • Hombertho
  • Hamsterdamm
  • Splash
  • Ursulas Photos
  • DerHenry
  • Lilafussel
  • Nefycee
  • MyCampbbell
Bloggeramt.de  Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  Blogkatalog & Blogverzeichnis