Archiv für das Schlagwort: ‘Aufreger

ZDF-Chefredakteur abgesetzt

In: Dochnichtbelanglos, geschrieben von pika

27 Nov 2009

Heute hat sich unsere Bundesregierung ja eh disqualifiziert (Jung/von der Leyen – was muss man für den Job des Arbeitsministers können?), aber die Krönung hat Roland Koch gebracht, der Nikolaus Brender abgesägt hat. Man mag ja über die öffentlich-rechtlichen Medien denken, was man will, aber bisher blieb wenigstens die Hoffnung, dass diese als Grundlage unabhängigen und kritischen Journalismus bieten…

Diese Vorstellung ist ab heute vorbei. Roland Koch, von SPIEGEL ONLINE als “Westentaschen-Berlusconi” betituliert, hat diesen allerseits anerkannten und in der Öffentlichkeit beliebten Journalisten seinen politischen Vorstellungen geopfert. Von jetzt an wird jede Aufforderung von Herrn Lammert an die Öffentlich-Rechtlichen ihrem besonderen Informationsauftrag nachzukommen zur Farce. Meinetwegen können die Sender jetzt komplett auf Volksmusik und Telenovelas umsteigen, aber dann will ich auch keine GEZ-Gebühren für “unabhängigen Journalismus” mehr bezahlen…

Hamsterhilfe-Nord

In: Dochnichtbelanglos|Hamster, geschrieben von pika

31 Okt 2009

leckerBrotNachdem Fabian ja schon einige supersüße Hamster berichtet hat, die in einer Pflegestelle der Hamsterhilfe-Nord auf ein Zuhause warten, überlege ich schon seit einigen Tagen, ob wir auch eine Pflegestelle (für einen Zwerghamster) einrichten können. Natürlich bleibt unsere Motte der allerniedlichste Hamster der Welt und sie wird noch eine ganze Weile bei uns leben :) .

Als ich aber auf der Hamsterhilfe-Seite den Bericht über einen Notfall mit 88 Hamstern gelesen habe, dachte ich, dass es schon sehr hilfreich wäre, wenn es noch mehr Notfallpflegestellen geben würde. Wir haben aber nur einen wirklich großen Käfig (Motte klettert so gerne, dass ein Aqua nicht in Frage kommt), weil es gar nicht so einfach ist einen großen Käfig mit kleinen Gitterabständen zu bekommen. Ausserdem soll ja auch für jeden Hamster genügend Zeit für Freilauf bleiben. Wir werden uns auf jeden Fall in den nächsten Tagen entscheiden.

Habt Ihr Euch heute schon aufgeregt?

In: Dochnichtbelanglos, geschrieben von pika

23 Sep 2009

Wenn nein, empfehle ich Euch den SpiegelONLINE Artikel zum Thema Wahlkampfplanung der Atom-Lobby.

Ich habe mich ja bisher nicht der Illusion hingegeben, dass der Atomausstieg problemlos funktionieren wird, aber das finde ich schon wirklich die Höhe. In meiner Wahrnehmung ist die Atomenergienutzung nicht verantwortbar, solange die Lagerungsfragen nicht geklärt sind und alle paar Wochen mal wieder irgendwelche Schrauben in einem Atomkraftwerk nicht passen. Für die Energiekonzerne ist die Gewinnspanne bei Atomstrom am höchsten, weil der Staat die Kosten für Transporte und Endlagerung trägt und bei dem angeblich CO2-neutralen Strom wird nicht berücksichtigt, dass eventuell bei Transporten und Lagerungen doch fossile Brennstoffe benötigt werden (oder fahren die Castor-Transporter und die Polizeiwägen für die Sicherung mit Atomstrom?).

S-Bahn-Chaos in Berlin

In: Reise, geschrieben von pika

8 Sep 2009

Kann man es denn glauben? Kaum waren die S-Bahnen annähernd wieder normal unterwegs, finden die wieder etwas, das nicht ordentlich gewartet wurde und schwups: die S-Bahnen fahren nicht, seltener oder nicht nachvollziehbar. Aber natürlich ist Sicherheit das Wichtigste und ich bin froh, dass die Bremsen nie versagt haben. Aber irgendwie ist nicht nachvollziehbar, dass offenbar über eine längere Zeit nicht ordentlich gewartet wurde. In den nächsten Tagen empfiehlt die Berliner S-Bahn: “Bitte weichen Sie auf Regionalverkehr, U-Bahn, Bus und Tram aus.”

Hier möchte ich ausserdem die VBB-Seite zitieren: “Mit stabilen Betriebsabläufen ist nicht zu rechnen.” Allen, die in den nächsten Tagen nach oder in Berlin unterwegs sind, wünsche ich gute Nerven und ein ausreichendes Zeitpolster. Auf der VBB-Seite sind immer aktuelle Informationen nachzulesen.

Falsche kleine Preise

In: Dochnichtbelanglos, geschrieben von pika

5 Sep 2009

Wir waren gerade beim Discounter um die Ecke einkaufen. Zum wiederholten Male (3x bei den letzten 4 Einkäufe) waren die abgerechneten Preisen nicht in Ordnung: der 6er Pack Pepsi (je 0,5 L) war für 1,79 Euro zzgl. Pfand im Angebot. Berechnet wurden uns für 2 Packungen 5,40 + 3,00 Euro Pfand. Der Pfandpreis für 12 Flaschen ist hier aber auch das einzige das stimmt… 2x 1,79 ergibt bei mir nämlich 3,58 Euro und nicht 5,40 Euro…

Inzwischen häuft sich so etwas wirklich und es sind im Schnitt immer so 1,50-2,00 Euro. Bei “kleinen Preisen” ist das kein unerheblicher Betrag. Vor allem wenn man es für ein und das selbe Produkt schon mal reklamiert hat, würde ich eigentlich erwarten, dass die Daten im Kassensystem korrigiert werden. Ansonsten ist das ja fast schon vorsätzlich…

Ärgert Ihr Euch auch regelmäßig mit so etwas rum? Kontrolliert Ihr Euren Kassenzettel jedes Mal?

Schock am Vormittag…

In: Wohnung, geschrieben von pika

31 Aug 2009

BalkontürAls ich heute vormittag aus dem Labor ins Büro kam, erwartete mich ein kleiner Schock in Form dieses Bildes: eine Email von Olli mit der Neuigkeit, dass es in unserem Schlafzimmer am Fenster wieder rumpilzt.

Neben dem augenscheinlichen Schimmel am Fenster gibt es auch wieder etwas das nach Schwamm aussieht: weisslich, fester Pilz, der keine Sporen bildet. Und falls sich jemand wundert, ja unser Schlafzimmer wurde erst kürzlich saniert und der Fensterrahmen wurde auch ausgetauscht, aber… nur der äussere Rahmen, nicht der innere.

Nun harren wir mal wieder der Dinge, die da kommen…

Doktortitel kaufen?

In: Potsdam, geschrieben von pika

26 Aug 2009

Gerade geht ja mal wieder durch die Presse, dass wieder einige Professoren aufgeflogen sind, die Doktortitel verkaufen. SPIEGEL ONLINE berichtet, dass laut einem Experten jede 40. Promotion in Deutschland unlauter ist.

Sowas ist für mich wirklich unfassbar: auch wenn vorrangig Mediziner, Wirtschaftswissenschaftler und Juristen und weniger Naturwissenschaftler betroffen sind, so kann ich doch aus meiner Doktorarbeit berichten, dass es fast unmöglich ist. Abgesehen von der Tatsache, dass man idealerweise schon während der Doktorarbeit den einen oder anderen peer-reviewed Artikel einreichen sollte, braucht man an der Uni Potsdam neben dem Doktorvater zwei externe Gutachter. Dann kommt noch eine Disputation mit mindestens 5 Professoren, die man dann nach einem Vortrag noch in einer ca. 60 minütigen Fragestunde überzeugen muss. Ausserdem muss man Lehrtätigkeit nachweisen. Das wären schon sehr viele Leute zum Bestechen… und da kaum alle mitmachen würden, kann gar nicht funktionieren.

Nahverkehr in Potsdam

In: Potsdam, geschrieben von pika

15 Aug 2009

So, ab diesem Wochenende ändert sich mal wieder einiges im Potsdamer Nahverkehr, konkret bedeutet dies das Babelsberg zumindest nicht besser angebunden ist. Die S1 fährt weiterhin 20 minütlich nach Potsdam (um 22, 42, 02) und Richtung Berlin (um 00, 20, 40) und der Ersatzverkehr zwischen Wannsee und Steglitz ist aufgehoben. Zwischen Wannsee und Westkreuz gibt es einen Pendelverkehr und es fahren weiterhin die zwei zusätzlichen Regionalzüge.

Größte Änderung betrifft die Tram: die 94 fährt nicht mehr in Babelsberg (bis 30.08.). Stattdessen fährt werktags die 99 alle 10 min bis zum Platz der Einheit und von dort kann man die 94 bzw. 91 Richtung Schloss Charlottenhof/Bhf. Pirschheide nehmen. Es gibt keinen Tram-Verkehr zwischen Platz der Einheit und Hauptbahnhof, aber die Busse fahren normal. Ausnahme ist da die 693, die nach wie vor nicht Hauptbahnhof Nord fährt, diese Umleitung ist bis zum 28.08. verlängert.

So, jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie ich am Montag am einfachsten zur Arbeit komme…

Morgen geht’s los …

In: Wohnung, geschrieben von pika

21 Jun 2009

Nachdem am Freitag nicht allzu viel passiert ist  (Befestigung des Billy Regals, so dass man wieder was drauf abstellen kann und Bauschaum + Styropor in die Aussenwandlöcher und in unsere Pflanzen), soll es morgen los gehen. Wir sind dann schon mal ins Arbeitszimmer umgezogen, Klamotten sind für die nächste Woche herausgenommen, auch wenn die Sache nur bis Mittwoch dauern soll. Auf jeden Fall stehe ich diesmal bei unserem Vermieter auf der Matte bis wieder alles sauber ist: über 20 h haben wir beim letzten Mal geputzt!

Ist es eigentlich zulässig, dass bei dieser Art von Sanierung der Vermieter Strom und Wasser von uns nimmt, ohne wenigstens gefragt zu haben? Dürfte er Strom vom Hausflur nehmen, der ja eigentlich über die Betriebskosten abgerechnet wird?

Bisher galt die Bahn immer unumstritten mit unendlich viel Abstand als das umweltfreundlichste Verkehrsmittel. In diesem SPIEGEL ONLINE-Artikel wird berichtet dass sich dieses nun etwas relativiert: Faktoren wie Unterhalt und Bau von Schienen, Zügen und Bahnhöfen wurden bisher nicht berücksichtigt. Also passt auf, ab jetzt wird auf der Strecke nach Golm wieder ein Wagen abgehängt, erst bei dichtester Fahrgast-Packung passt die Ökobilanz ;-)

Aber Spass beiseite, ich rege mich ja schon lange darüber auf, dass Atomstrom nach ähnlicher Art in der Preis- und Ökobilanz schöngerechnet wird. Wen interessiert schon Preis und Umweltverträglichkeit von Transport, Wiederaufbereitung und Endlagerung…


Photostream

  • babyschuhe_orange
  • platzchen9
  • fell
  • Liberty
  • 12
  • Klopapier3
  • wg1
  • IMG10139
  • Florian: Hallo pika, ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen, wirklich sehr sympathisch, gefällt mir gut [...]
  • Ursula: Wir halten sie noch ein wenig im Haus, bis die Temperaturen stabiler sind, letztes Jahr haben wir al [...]
  • pika: Wow, das klingt sehr interessant, über Zucchini hatte ich eh schon nachgedacht. Im Baumarkt gabs nu [...]
  • Ursula: Also wenn Ihr noch was Platz habt, wir haben einge Sachen im Haus vorgezogen und alle sehen bis jetz [...]
  • Miriam: Ach mensche was für eine Süße das war! Auch nachträglich noch mein Beileid! [...]

Blogroll

  • Ursulas Photos
  • Lilafussel
  • Hamsterdamm
  • DerHenry
  • Hombertho
  • Katzenmafia
  • Nefycee
  • Naturnahe Hamstergehege
  • Splash
  • MyCampbbell
Bloggeramt.de  Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  Blogkatalog & Blogverzeichnis